24 März 2016

Vorbereitung: Auswahl der Organisation,Vertrag und Application

Eigentlich sollte mein 2 Post schon um mein Vorbereitungsseminar gehen. Ich habe aber beim Schreiben gemerkt, dass es mehr Sinn macht chronologisch vorzugehen :) Also geht es in diesem Post jetzt doch erst einmal um den ganzen Anfang. Dazu gehört die Auswahl meiner Organisation, der Vertrag sowie das Ausfüllen der Application.

Fangen wir also ganz von vorne an...
Wie bin ich überhaupt auf die Idee gekommen ein Auslandsjahr zumachen?
Ich glaub es war in der 6 Klasse, als die Schwester einer Mitschülerin in die USA gegangen ist und dort ihr Auslandsjahr gemacht hat. Seit dem hatte ich schon immer den Wunsch auch ein Auslandsjahr zumachen. Natürlich war ich damals noch zu jung und der Traum ist erstmal zum Hintergedanken geworden. Irgendwann dann in der 8 Klasse habe ich wieder drüber nachgedacht. Ich kann mich ehrlich gesagt nicht mehr richtig dran erinnern, wann genau der Zeitpunkt war, wo ich wieder drüber nachgedacht habe ein Auslandsjahr zu machen. Ich weis nur noch, dass ich lange Gespräche mit meiner Mutter geführt habe und dann auch schon direkt in meiner Schule nachgefragt habe. Von meiner Schule aus habe ich mehrere Prospekte bekommen und so ging Alles ziemlich schnell. Meine Mutter und ich, wir haben uns dann weiter informiert und es kamen mehrere Organisationen in Auswahl. Nach langem Überlegen habe ich dann zu 2 Organisationen eine kurze Bewerbung geschickt. Sehr schnell haben die Organisationen Kontakt zu mir aufgenommen und wir haben ein Termin für die Bewerbungsgespräche ausgemacht. Ich weis noch ganz genau wie aufgeregt. haha :) Im Endeffekt richtig unbegründet...

Ich hatte komplett unterschiedliche Gespräche. Mein erstes Gespräch hatte ich bei einer sehr großen Organisation. Ich kann nicht sagen, dass es schlecht war. Aber ich habe mich im Nachhinein nicht richtig wohl gefühlt. Ehrlich gesagt hatte ich das Gefühl, dass die Organisation nicht an meiner Person interessiert ist.

Das zweite Gespräch war aber umso besser. Denn dieses Gespräch war mit meiner jetzigen Organisation international Experience. Eine Mitarbeiterin (viele liebe Grüße an Sie Frau Vacilotto, falls Sie das grade lesen 👋😊 ) kam zu mir nachhause und wir haben uns ca.2 Stunden unterhalten. Bei diesem Gespräch habe ich mich um einiges wohler gefühlt!

Und so habe ich mich dann für iE entschieden. Ehrlich gesagt hat die Entscheidungsfindung um einiges länger gedauert, als ich es hier beschrieben habe. Da es bei mir sehr lange gedauert hat, bis ich wusste, was mir wichtig ist. So war mir am Anfang wichtig meine Schule auszusuchen, was ich jetzt doch nicht gemacht habe. Es gab einiger solcher Fragen die es mir schwer gemacht haben mich zu entscheiden. Jetzt bin ich aber sehr zu frieden mit der Entscheidung, die ich getroffen habe. Da ich mich bei iE sehr gut aufgehoben fühle.

Nachdem ich mich dann für iE entschieden hatte wurde mir auch schon der Vertrag zugeschickt. Bei iE gibt es verschiedene Angebote. So habe ich mich fürs Select Programm entschieden. Was bedeutet, dass ich einen Staat wählen konnte. Anfangs wollte ich nach Kalifornien, wie wahrscheinlich fast jeder Austauschschüler. Kalifornien war uns dann aber doch zu teuer und so habe ich mich für Florida entschieden. Womit ich unfassbar glücklich bin!

Und dann war es auch schon so weit. Mein Abenteuer sollte wirklich beginnen und ich wurde für das Application ,,Portal" von iE freigeschaltet. haha
Bei iE läuft die Application glaub ich etwas anders ab als bei vielen andern Organisationen. Es gibt bei iE, wie grade schon erwähnt sozusagen ein online Portal. Wo man sich dann immer mit seinem Nutzernamen und dem Passwort einloggt.

Dort füllt man dann mehrere Seiten an Fragebögen aus und schreibt einige kleine Texte. Das Ganze aber auf Englisch. Das Ganze auszufüllen hat echt lange gedauert. Besonders weil ich mir auch Mühe geben wollte, was auch jeder tun sollte. Da es ja immerhin darum geht so die am besten passende Gastfamilie zu finden. Im Nachhinein habe ich nun das Gefühl, dass ich iE mich besser kennt, als ich mich selbst. :)

Ein ganz wichtiger Punkt bei der Application ist auch der Students letter. Diesen Brief schreibt jeder Austauschschüler an seine zukünftige Gastfamilie. Viele können sich wahrscheinlich gar nicht vorstelle, wie schwer es ist die richtigen Worte zu finden für eine dann noch unbekannte Familie, bei der man dann aber nachher ein ganzes Jahr leben soll.

Mittlerweile habe ich meine Application  fast fertig. Es fehlen nur noch ein paar Arzt Besuche, sowie der Tuberkulosetest.

Was ich fast vergessen hätte. Genau an Weihnachten hatte ich einen Brief von meiner Organisation erhalten. In dem der Termin für mein Vorbereitungsseminar (11.3-13.3) drin stand. Außerdem stand in dem Brief noch drin, dass ich ein Video für meine Gastfamilie drehen soll. Das Video sollte nur einen kurzen Eindruck von mir geben und durfte deshalb nicht länger als 1 Minute sein. Aber was soll man den in 1 Minute einer Familie sagen, der man eigentlich sein ganzes Leben erzählen möchte. haha:) Mein Video ist jetzt schon lange abgeschickt und im Endeffekt bin ich zufrieden damit.

Das Alles, was ich jetzt grade in ich weis nicht genau wie vielen Seiten geschrieben hab, hat sich eigentlich in Wirklichkeit über Monate hinweg gezogen.

Ich hoffe ihr habt nun einen guten ersten Eindruck von dem, was schon passiert...
Und jetzt wünsch ich euch allen schöne Ostertag! 🐰🐇

-Anna

  
  
  
  
  
  
  
 
  
  
  
  
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen